1932
Eintrag vom

Geboren wurde ich im Oktober 1932 in Coburg. Ein Tag, an dem hunderte von Coburger Bürgern auf den Beinen waren, um an einem für Coburg einmaligem Erlebnis teilzunehmen. Fast zur gleichen Zeit mit meiner Geburt wurde in der St.-Moriz-Kirche in Coburg der Prinz Gustav Adolf von Schweden und Prinzessin Sibylle von Sachsen-Coburg und Gotha getraut. An den Feierlichkeiten nahmen zahlreiche Vertreter des Hochadels teil.

25.08.1929
Eintrag vom

Erna Kröhl, Fliegerin und Witwe des im September 1925 tödlich verunglückten Coburger Piloten Georg Kröhl, geb. am 10.07.1896 in Steinheid (Thüringen), kommt bei ihrem letzten Fallschirmabsprung ums Leben. Bei dem Flugsporttag auf der Steinkuppe zwischen Limbach und Hartmannsdorf nördlich von Chemnitz öffnet sich der Schirm nicht vollständig. (Begräbnisstätte: Coburg.)

1948
Eintrag vom

nach einem Grenzübertritt mit Fluchthelfer (sowjetisch besetzte Zone) kam ich 1948 als Neunjähriger im Zuge der Familienzusammenführung nach Coburg. Dort lebten wir anfangs im Flüchtlingslager, das damals in der Lutherschule untergebracht war. Bald danach wurde meiner Familie vom Wohnungsamt eine Wohnung in der Raststraße 11 (Puppenfabrik Alfred
Pensky) zugeteilt. (Über diese Zeit habe ich auch meinen Roman „Raststraße“ geschrieben.) Aus dieser Zeit habe ich auch noch diese beiden Ausweise (Vorder- und Rückseite), von denen der eine wegen der Rationierung der Lebensmittel zum Empfang der Lebensmittelkarten unbedingt vorzulegen war.

1927
Eintrag vom

Gerhard Bellosa, 1927 in Schweinfurt geboren, war von Juni 1943 bis September 1944 Luftwaffenhelfer bei der Heimatflak in Schweinfurt, wurde beim ersten Luftangriff auf die Stadt verwundet, im Oktober 1944 zur Wehrmacht eingezogen und erlebte die letzten Monate des Krieges an der Front im Kesseln von Holland.