14.08.2009
Eintrag vom

Der Initiator des
inzwischen europaweit bekannten Projekts, Gunter
Demnig, verlegte 28
Gedenksteine aus Messing. Sie
sollen an die Opfer der NS-Zeit in Coburg erinnern. Zu
diesem Zweck verlegte der Künstler sie vor Gebäuden, die in
der Regel die letzten Wohn- oder Zufluchtsstätten
jüdischer Mitbürger und politisch Verfolgter waren
verlegen.

Eintrag vom

Hier wohnte Bella Ludwig, geboren am 16. Februar 1888 in Simmershausen.
Im Oktober 1919 kamen Bella Ludwig und ihr Mann Nathan Ludwig nach Coburg. Nathan Ludwig verstarb am 22. Juli 1939. Bella Ludwig wurde gezwungen ihr Haus zu verlassen und zusammen mit vielen anderen Juden, die noch in Coburg lebten, in die Ketschengasse 6 zu ziehen.