Ein Erlebnisbericht von Maria Abulnar, 2010

Ich wanderte 1966 nach Toronto, Canada, aus und kam Anfang 1967 zu Besuch nach Coburg zurück. Meine Familie wohnte auf dem Judenberg in der Villa Dryer. Ich erinnere mich an diesen herrlichen Winter, in dem der Schnee die Stadt und die Natur verzauberte. Ich habe eine Menge Dias gemacht in dieser Zeit. Dann änderte sich das Wetter, es wurde warm und wärmer und all der herrliche Schnee schmolz dahin. An seiner Stelle zeigten sich Knospen an Sträuchern und Bäumen und die Itz stieg höher, als ich sie je gesehen hatte. Die Unterführung zum Judenberg wurde überschwemmt. Ich war besorgt, denn die nächste Auffahrt zum Judenberg bei der Medauschule wurde auch unzugänglich werden. Meine Rückfahrt zum Frankfurter Flughafen vom Judenberg zum Ortsausgangverlief langsam, aber ohne Zwischenfälle. Diese weiße und gleichzeitig grüne Weihnacht in Coburg war für mich damals auf jeden Fall ganz außergewöhnlich.