Wenn’s gar nicht mehr geht,

Dann bin ich ganz Dein.

Wenn es denn sein soll,

Dann füg’ ich mich drein.

Es gäb’ noch so vieles,

Das ich gern möchte’ tun;

Das Spiel, es ist aus,

Darf ewig nun ruh’n.

Der Tod ist für alle

Nur schwer zu versteh’n;

Wir hängen am Leben,

Es war doch so schön.

Doch einmal wird kommen

Der Tag, da wir scheiden;

Was lebt muss auch sterben,

Zu Ende das Leiden.

Wenn es denn sein soll,

Dann sag’ ich nicht nein;

Wenn du es denn willst,

dann füg’ ich mich drein.