Stolperstein für Heinz Henry Wertheimer, Steinweg 53

Stolperschein für Heinz "Henry" Wertheimer

Hier wohnte Henry Wertheimer. Er wurde am 18.05.1926 in Nürnberg als Sohne von Julius und Käthe Wertheimer geboren. Aufgewachsen ist er in Coburg. Nach der Emigration der Familie Wertheimer in die USA besuchte er ebenso wie sein Bruder die Haaren High School. Mit 19 Jahren musste Henry seinen Militärdienst für die USA in Italien nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs in Europa ableisten, wo er in der 10. Mountain Infanterie eingesetzt wurde. An der Karriere seines Bruders hatte Henry maßgeblichen Anteil, da er Alfred dessen erste Kamera schenkte und so Alfred für die Fotografie begeisterte. Henry arbeitete später erfolgreich als Geschäftsmann. Er heiratete Rene Maier und hatte mit ihr zwei Kinder. Seine Tochter Pamela arbeitet erfolgreich als Managerin in der Musikbranche, in der sie unter anderem die Sängerin Sheryl Crow vertritt. Henry Wertheimer starb am 03.09.1991 in New York.

Pam Wertheimer hat die Patenschaft für Heinz „Henry“ Wertheimer übernommen.