Mein Bruder Wolfgang besuchte im Schuljahr 1948/49 die 5.Klasse. Unserer Familie war es 1948 mit Hilfe eines Fluchthelfers gelungen, aus der Sowjet-Zone in „den Westen“ zu fliehen. Das Foto wurde am Tag der Ausgabe des Februarzeugnisses gemacht. An den Kleiderhaken hängen einige Kochgeschirre der Wehrmacht zum Empfang der kostenlosen Schulspeisung in der Pause. Diese wurde uns Kindern der ehemaligen Kriegsgegner von der pazifistischen amerikanischen Religionsgemeinschaft der Quaker gespendet. Meistens hingen diese Aluminiumgefäße an den Seitenhaken der Bänke. Mein Bruder ist in der rechten Bildhälfte in der 4. Bankreihe 2. v.r. Der dunkelhaarige Junge schaut angestrengt mit geschlossenem Mund in die Kamera. Der Lehrer hieß Förster.