Hohes Königlich-Bayrisches

Generalkommando!

 

Meldung des Abiturienten

Emil Schlick zum Diensteintritt

In die Königlich-Bayrische Infanterie.

 

 

Ich gedenke behufs meines

medizinischen Studiums die Univer-

sität München zu beziehen und

zugleich vom 1. April 1891 ab das erste halbe Jahr meiner

einjährig-freiwilligen Dienstzeit

in dem Leibregiment des Prinz-

regenten Luitpold von Bayern

resp. bei der Infanterie zu dienen.

Zu diesem Zwecke melde ich

mich hiermit unter Einsendung

der erforderlichen Papiere und

_______________________________________________________________________________

bitte ein hohes Generalkomman-

do um gütige Anweisung.

Hochachtungsvoll

Coburg, d. 19. März 1891

Emil Schlick

Abiturient Gymnasii Casimiriani

Coburgi.

 

 

München 23. März 1891

Dem K. 2. Infanterie-Regiment

für gefällige weitere

Veranlassung.

Der Generalkommandr.

 

General der Kavallarie.

Nr. 1623München, 24. März 1891.

Br. m. mit dem Beifügen an den

_____________________________________________________________________________________________

Gesuchsteller zurück, dass Sie Sich jeden Dienstag, Donnerstag

und Freitag vormittags von 9° ab zur ärztlichen Untersuchung

beim Regimente stellen können.

Bei Ihrer Anmeldung jedoch müssen Sie den Nachweis

erbringen, dass Sie Studierender der k. Universität München

sind, oder dass Sie für Immatrikulierung für das

Sommersemester vorgemerkt sind.

Ferner haben Sie bei Ihrer Anmeldung die bindende Erklärung

abzugeben, nach halbjährigem Waffendienste als

Lazaretgehilfe zur Reserve übertreten zu wollen.

       2 Infanterie – Regiment

       Unterschrift

       Oberst und Regiments Kommandeur.