Alle Artikel

Prinz Bücherwurm (1861 - 1879)

14325 Quelle: Hans Roger Madol (1931): „Ferdinand von Bulgarien“

Ferdinands Vater legte Wert darauf, dass sein Sohn eine militärische Ausbildung absolvierte. Von 1879 bis 1881 durchlief Ferdinand die Husaren-Ausbildung. Die Zeit beim Militär bezeichnete er noch als alter Mann als „die schrecklichste meines Lebens.“

Beim Militär galt Ferdinand als Sonderling. Von Feldübungen brachte er Blumen und Kräuter mit, um sie anschließend intensiv zu studieren. Er las sehr viel und wurde von seinen Kameraden bald „Prinz Bücherwurm“ genannt.

Zusammen mit seinem Bruder Ludwig unternahm Ferdinand 1879 eine Reise nach Übersee. Ferdinand und der Botaniker Wawra von Fernsee erkundeten die Wildnis Brasiliens. Sie entdeckten viele der Wissenschaft unbekannte Pflanzen und brachten etliche Pflanzen und lebendige Vögel mit nach Wien. Schon damals erkannte Ferdinand die weitreichenden Folgen der Umweltzerstörung in Brasilien.

Kurz nachdem Ferdinand seine Militärausbildung abgeschlossen hatte, starb sein Vater am 26. Juli 1881. Ferdinand widmete sich anschließend der Wissenschaft und wurde zu einem in Fachkreisen hoch geschätzten Experten. Er promovierte an der Universität von Budapest im Bereich Philosophie.


Verknüpfte Dokumente
 
Quellen

Banfelder, Maria et al.: „150 Jahre Pfarrkirche St. Augustin: 1860-2010“, Katholische Kirchenstiftung St. Augustin, 2010. Behrens, Joachim: „Der Magier auf dem Thron“, 1953. Knölke, Sonja: „Zar Ferdinand – ein Mann mit vielen Facetten“, Vortrag zum Festakt anlässlich des 150. Geburtstages von Zar Ferdinand I., 2011. Wikipedia: „Ferdinand I. (Bulgarien)“, http://de.wikipedia.org/wiki/Ferdinand_I._(Bulgarien), Stand 26.05.2011.


Informationen

Kategorien: Coburger Herzoghaus | Herzöge und Herzöginnen |

letzte Aktualisierung am 02.04.2014 11:49:14


Verwandte Artikel


Im Exil (1918-1948)

Porträt von Zar Ferdinand.

Quelle: Hans Roger Madol (1931).  „Ferdinand von Bulgarien“

Österreich verweigerte Zar Ferdinand Asyl. Deutschland, als ehemaliger Verbündeter, gewährte dem 57-Jährigen einen Alterssitz in der Stadt seiner Ahnen. Am... ...




Ehemann und Zar (1893-1918)

Porträt von Zar Ferdinand.

Quelle: Hans Roger Madol (1931): „Ferdinand von Bulgarien“

Ferdinand heiratete 1893 Louise von Bourbon-Parma. Thronfolger Prinz Boris wurde 1894 geboren, Prinz Kyril 1895, Prinzessin Eudoxie 1898 und Prinzessin Nad... ...




Auf einmal Bulgare (1886-1893)

Zar Ferdinand in seinem Arbeitszimmer in Sofia 1886.

Quelle: Hans Roger Madol (1931): „Ferdinand von Bulgarien“

1886 wurde der Fürst von Bulgarien Alexander von Battenberg zur Abdankung gezwungen. Durch die politischen Interessen der Großmächte Österreich-Ungarn, Rus... ...




Herkunft und Kindheit (1861-1879)

Digitales Stadtgedaechtnis der Stadt Coburg

Am 26. Februar 1861 wurde Ferdinand Maximilian Karl Leopold Maria von Sachsen-Coburg und Gotha im Palais Coburg in Wien geboren. Er entstammt der österreic... ...