Digitales Stadtgedächtnis der Stadt Coburg - Druckausgabe
Digitales Stadtgedächtnis Coburg
links_dsg_logo

Alle Artikel

Der Ritter mit dem Barte

Auf der Veste Coburg befindet sich ein Bild, welches einen Ritter mit einem ungewöhnlich langen Barte darstellt. Es soll der Ritter Andreas Eberhard Rauber sein, welcher Hofkriegsrat Kaiser Maximilians II. war. Sein Bart war so lang, dass derselbe im Winde wie ein Fähnlein wehte. Da er sich gleichzeitig mit einem spanischen Ritter um die Hand der Helena Scharrfegin, einer natürlichen Tochter des Kaisers Maximilian, bewarb, so bestimmte der letztere, dass der die Braut heimführen solle, welcher den andern in einen Sack stecken würde. Rauber siegte und führte die Braut heim.


Verknüpfte Dokumente
 
Quellen

Hermann Wettig, Die Schönsten Sagen und historischen Erzählungen aus dem Herzogtum Coburg und seiner Umgebung, Coburg 1899, Stadtarchiv


Informationen

Kategorien: Veste Coburg / Kunstsammlungen

| Sagen/Anekdoten |

letzte Aktualisierung am 17.03.2014 16:07:42


 

www.dsg-coburg.de - Stadt Coburg
Online-Managerin / Karin Engelhardt /Rathaus, Markt 1 / 96450 Coburg/
Tel: 09561/89 1102 / Fax: 09561/89 1179
E-Mail: karin.engelhardt@coburg.de