Digitales Stadtgedächtnis der Stadt Coburg - Druckausgabe
Digitales Stadtgedächtnis Coburg
links_dsg_logo

Alle Artikel

Die Bären im Bankettsaal

Die Bären im Bankettsaal

In früheren Zeiten wurden auf der Veste Coburg in einem Zwinger zwei Bären gehalten. Dieselben waren einst aus ihrem Gefängnis entwichen und erschienen plötzlich im Bankettsaal, in welchem die hohen Herrschaften sich eben zu Tisch gesetzt hatten. Durch das unerwartete Erscheinen dieser unliebsamen Gesellen entstand unter den Tischgästen allgemeine Furcht und großes Entsetzen. Nur eine Dame von wunderbarer Schönheit verlor die Geistesgegenwart nicht. Schnell entschlossen reichte sie unerschrocken den Bären eine mit Obst u d Zuckerwerk gefüllte Schüssel. Durch diese Süßigkeiten, welche den Bären vorzüglich mundeten, wurden dieselben so lange beruhigt, bis der Bärenknecht herbeikam, der die Tiere fesselte und in den Zwinger zurückführte. Rechts vom Eingang in den großen Waffenasal der Veste befindet sich ein vom Hofrat Heinrich Schneider hergestelltes Freskogemälde, welches diese eigentümliche Szene darstellt.


Verknüpfte Dokumente
 
Quellen

Hermann Wittig, Die Schönsten Sagen und historischen Erzählungen aus dem Herzogtum Coburg und seiner Umgebung, Coburg 1899, Stadtarchiv.


Informationen

Kategorien: Veste Coburg / Kunstsammlungen

| Sagen/Anekdoten |

letzte Aktualisierung am 17.03.2014 16:05:47


 

www.dsg-coburg.de - Stadt Coburg
Online-Managerin / Karin Engelhardt /Rathaus, Markt 1 / 96450 Coburg/
Tel: 09561/89 1102 / Fax: 09561/89 1179
E-Mail: karin.engelhardt@coburg.de
Standby License
Standby License