Alle Artikel

Löwenstraße/Ludendorffstraße

StadtkarteAuf dem Stadtplan anzeigen
63564 Straßenschild der heutigen Löwenstraße

Erich Ludendorff (1865-1937), Photographie von Alexander Binder (1888-1929). Quelle: Library of Congress, George Grantham Bain Collection, Prints and Photographs Division Washington, D.C., Signatur: LC-DIG-ggbain-30813.

Löwenstraße/Ludendorffstraße

von Maxim Mücke

Die heutige Löwenstraße endet im Westen an der Viktoriastraße und geht an ihrem östlichen Ende in die Hindenburgstraße über. Die Löwenstraße wurde am 18. Februar 1938 durch die Nationalsozialisten in Ludendorffstraße umbenannt. Dies geschah in Gedenken an den General Erich Ludendorff (1865-1937), welcher am 20. Dezember des Vorjahres verstorben war. Während des Ersten Weltkrieges war dieser Stellvertreter des Generalfeldmarschalls Paul von Hindenburg (1847-1934) und hatte damit eine führende Position in der Obersten Heeresleitung inne. Damit hatte er Einfluss auf Politik und Kriegsgeschehen. Nach dem Ende des verlorenen Ersten Weltkriegs war er daran beteiligt, die bekannte „Dolchstoßlegende“ zu verbreiten. 1923 nahm Erich Ludendorff unter anderem am Hitlerputsch teil und wurde später Reichstagsabgeordneter. In den letzten Jahren seines Lebens übte er Kritik an Adolf Hitler und der NSDAP, welche ihn allerdings als eine nationale Identifikationsfigur aufbauen wollten. Nach der Umbenennung behielt die Straße den Namen des Generals bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs. Am 1. Mai 1945 wurde sie als Entnazifizierungsmaßnahme wieder zur ursprünglichen Löwenstraße umbenannt.

 

Dieser Artikel wurde im Rahmen eines Schulprojektes von Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Ernestinum (Abiturjahrgang 2016/18) im P-Seminar „Straßennamen“ unter der Leitung von OStRin Isolde Heilgenthal-Habel und unter Mitwirkung von Dr. Hubertus Habel erarbeitet. 



Verknüpfte Dokumente
 
Quellen

Sandner, Harald: Coburg im 20. Jahrhundert, Coburg 2000, S. 149. Sauerteig, Alfred: Coburger Zeitungsgeschichte, Coburg 1949, S. 160. Seite „Erich Ludendorff“, in: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 16. Dezember 2017, 08:43. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Erich_Ludendorff&oldid=172014200 (Abgerufen: 1. Januar 2018). Bildnachweis: Library of Congress, George Grantham Bain Collection, Prints and Photographs Division Washington, D.C., Signatur: LC-DIG-ggbain-30813.


Informationen

Kategorien: Straßennamen

| Namen der NS-Diktatur |

letzte Aktualisierung am 26.01.2018 08:35:58