Alle Artikel

Judenberg/Saarlandstraße

StadtkarteAuf dem Stadtplan anzeigen

Judenberg/Saarlandstraße

von Maxim Mücke

Der heutige Judenberg ist eine Verbindungsstraße zwischen der Stadt Coburg und ihrem Stadtteil Scheuerfeld. Sie endet in Coburg am Sonntagsanger und geht in Scheuerfeld in die Dr.-Otto-Straße über. Am 30. Dezember 1938 wurde die Straße Judenberg durch die Nationalsozialisten in Saarlandstraße umbenannt. 

Die Umbenennung erfolgte aus politischen Gründen. Das Saarland hatte von 1920 bis 1935 unter französischer Verwaltung gestanden und war auch wirtschaftlich an Frankreich angeschlossen gewesen. Bei einer Volksabstimmung im Jahre 1935 wurde von der Bevölkerung für den Anschluss an das Deutsche Reich abgestimmt. Das war der Grund dafür, dass der vorherige Straßenname, welcher vor dem Hintergrund des Antisemitismus nicht mehr mit der Politik der Nationalsozialisten vereinbar war, in Saarlandstraße geändert wurde.  Am 1. Mai 1945 wurde die Straße als Entnazifizierungsmaßnahme wieder in Judenberg umbenannt.

 

Dieser Artikel wurde im Rahmen eines Schulprojektes von Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Ernestinum (Abiturjahrgang 2016/18) im P-Seminar „Straßennamen“ unter der Leitung von OStRin Isolde Heilgenthal-Habel und unter Mitwirkung von Dr. Hubertus Habel erarbeitet. 



Verknüpfte Dokumente
 
Quellen

Sauerteig, Alfred: Coburger Zeitungsgeschichte, Coburg 1949, S. 160. Seite „Geschichte des Saarlandes“, in: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 1. Januar 2018, 09:33. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Geschichte_des_Saarlandes&oldid=172466856 (Abgerufen: 1. Januar 2018). Stadtarchiv Coburg: Sig. A15833.


Informationen

Kategorien: Wiedervereinigung |

letzte Aktualisierung am 26.01.2018 08:35:45