Alle Artikel

Beerhügel

StadtkarteAuf dem Stadtplan anzeigen
63496 Foto: Dennis Kolb.

Beerhügel

von Dennis Kolb

Die Straße Beerhügel beginnt am Bausenberg und endet aufgrund einer Abzweigung sowohl am Köcherweg als auch am Gustav-Freytag-Weg. Die einfachste Erklärung für ihren Namen ist, dass zu früherer Zeit an diesem Hügel Beerensträucher gewachsen sind. Es ist zweifelhaft, ob es tatsächlich Erdbeersträucher gewesen sind, an denen sich manche Kinder auch bedient und diese weiterverkauft haben sollen.

Es gibt natürlich auch andere Theorien zur Erklärung der Namensgebung. Manch andere vermuten beim Flurnamen mit „Bär“ oder „Beer“ ein Gelände, das früher abgegrenzt oder befestigt war. Dies deutet auf eine Schutz- oder Wehranlage an. Jedoch ist diese Theorie unwahrscheinlich, da am Beerhügel früher bei einem Angriff nur Fußvolk hätte eingesetzt werden können und dies keinen militärischen Erfolg mit sich gebracht hätte.

 

Dieser Artikel wurde im Rahmen eines Schulprojektes von Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Ernestinum (Abiturjahrgang 2016/18) im P-Seminar „Straßennamen“ unter der Leitung von OStRin Isolde Heilgenthal-Habel und unter Mitwirkung von Dr. Hubertus Habel erarbeitet. 



Verknüpfte Dokumente
 
Quellen

Marr, Max: Die Flurnamen von Coburg, Coburg 1928. Foto: Dennis Kolb.


Informationen

Kategorien: Straßennamen

| Merkwürdige Straßennamen |

letzte Aktualisierung am 26.01.2018 08:26:02