Alle Artikel

1225

1225 - Vergleich zwischen Kloster Saalfeld und Heinrich von Sonnenberg

ZeitstrahlAuf dem Zeitstrahl anzeigen     

Das Kloster Saalfeld und Heinrich von Sonnenberg, Kirchenvogt zu Coburg, verglichen sich dergestalt, dass das Kloster an den Vogt einige Felder und Wälder abgeben musste und dafür die Vogtei Coburg erhielt.
In dem Jahr begab sich Poppo von Henneberg mit seinen Söhnen Heinrich und Herrmann zum Reichstag nach Mainz.

 

Sachsen-Coburgische Historia Original von Georg Paul Hönn

Verglieche sich das Kloster Saalfeld mit Heinrich von Sonnenberg Kirchen-Vogt zu Coburg über einiges Gehültz und Felder / so jenes an diesen abtratte / damit er hingegen sich der Vogtey über den Berg Coburg und anders begeben möchte. Hierüber wurden zu Zeigen angeruffen Abbt Tiemo zu Saalfeld / Abbt Hugo zu Röden / Conrad Probst zu Coburg / Gratherus Probst zu Zell / Dietericus Probst zu Saalfeld / Heinricus von Schauenburg Uto von Coburg / Poppo von Laren / Hermannus von Kemmaten / Fridericus von Lichtenfels / Wernher von Nesseldorff / Conrad Schad von Coburg / Albertus Villicus Arnoldus Lupoldus Hermannus von Beissenhausen u. Heinrich unter dem Creutz. In diesem Jahr verfügte sich Graf Poppo von Henneberg mit seinen beyden Söhnen Heinrico und Hermanno nach Mäyentz auf dem Reichstag

 

 

 

 

 



Verknüpfte Dokumente
 
Quellen

Sachsen-Coburgische Historia Original von Georg Paul Hönn


Informationen

Kategorien: Chronologische Daten und Fakten

|

letzte Aktualisierung am 11.04.2012 11:47:34


 

Standby License
Standby License