Alle Artikel

1956

Die Pfadfinder im Coburg der 50er Jahre - Teil I

ZeitstrahlAuf dem Zeitstrahl anzeigen      StadtkarteAuf dem Stadtplan anzeigen

 Ein Beitrag von Gerd Bieler

Im Herbst 1956 brachte mich meine Schwester, die einige Jahre älter war als ich, zu den Pfadfindern. Sie war damals schon bei den „Pfadis", wie sich die Mädchen der Pfadfinder damals nannten. Ilse B. war die Gruppenleiterin der Pfadis und hatte den Spitznamen „Salamander“. Damals gab es den Kreisjugendring Coburg Stadt und ich denke, dass Ilse B. auch der Vorstandsschaft angehörte. Anlaufpunkt  war für mich nun zweimal in der Woche das Jugendheim in der Rosenauerstraße. Der damalige Hausmeister im Jugendheim (heutige "Coje") war ein gewisser Funk. Er hatte mehrere Kinder. Funk hatte aber bald das Jugendheim verlassen und übernahm die Jugendherberge in Garmisch-Partenkirchen. Der neue Heimleiter Erich W., ein Mann der Wasserwacht und ebenfalls (Alt)Pfadfinder, leitete nun das Heim mehrere Jahre lang. Er war auch der damalige Stadtjugendpfleger. Bei ihm machten wir den „Freischwimmer“, „Fahrtenschwimmer" und den „Grundschein“, darüber hinaus den Erste-Hilfe-Kurs!



Verknüpfte Dokumente
 
Quellen

Gerd Bieler


Informationen

Kategorien: Zeitzeugenberichte

| Vereine |

letzte Aktualisierung am 04.12.2013 09:28:30


Verwandte Artikel


1956

Die Pfadfinder im Coburg der 50er Jahre - Teil VI

Digitales Stadtgedaechtnis der Stadt Coburg

Im Jahr 1946 wurden von der amerikanischen Militärregierung in Coburg wieder Pfadfinder zugelassen. Anteil an der Pfadfinderbewegung hatte der Engländer Ba... ...

Zeitstrahl Stadtkarte



1956

Die Pfadfinder im Coburg der 50er Jahre - Teil V

Digitales Stadtgedaechtnis der Stadt Coburg

Es kam das Frühjahr und ich bekam dann endlich die „Pfadfinder-Kluft“. Das war ein dunkelblaues Hemd aus festem Baumwollstoff, unter dessen Kragen das gelb... ...

Zeitstrahl Stadtkarte



1956

Die Pfadfinder im Coburg der 50er Jahre - Teil IV

Digitales Stadtgedaechtnis der Stadt Coburg

Aufgenommen wurde ich damals bei den "Wölflingen“, das waren die kleinsten Jungen, die dem Stamm angehörten. ...

Zeitstrahl Stadtkarte



1956

Die Pfadfinder im Coburg der 50er Jahre - Teil III

Digitales Stadtgedaechtnis der Stadt Coburg

Jeder Stamm hatte seine eigene Stammfahne, die einzelnen "Sippen" ihre Wimpel. Alle standen von Ketten gehalten in einer Ecke des Zimmers. ...

Zeitstrahl Stadtkarte



1956

Die Pfadfinder im Coburg der 50er Jahre - Teil II

Digitales Stadtgedaechtnis der Stadt Coburg

Im Jahr 1956 war das Heim sehr gut besucht und in manchem Zimmer herrschte drangvolle Enge. ...

Zeitstrahl Stadtkarte