Alle Artikel

Astrid Lindgren bei Riemann

StadtkarteAuf dem Stadtplan anzeigen
58436 Astrid Lindgren mit Ehepaar Riemann beim Genuss einer Coburger Bratwurst auf dem Marktplatz. Bild: Martin Vögele, Martina Riegert, E. Riemann'sche Hofbuchhandlung.

Erinnerungsfoto mit Astrid Lindgren in der Buchhandlung Riemann. Bild: Martin Vögele, Martina Riegert, E. Riemann'sche Hofbuchhandlung.
Zwei Mal, in den Jahren 1970 und 1971, war Astrid Lindgren in Coburg zu Besuch. Bei ihrem zweiten Besuch absolvierte die berühmte Kinderbuchautorin ein umfangreiches Tagesprogramm mit drei Lesungen und einer nachmittäglichen Signierstunde. Dazu gehörten auch ein Empfang im Rathaus und der Genuss einer Coburger Bratwurst auf dem Marktplatz.

Lindgren las u.a. Geschichten von „Michel aus Lönneberga“. Sie ließ sich aber auch zu ihrer wohl bekanntesten Figur „Pippi Langstrumpf“ ausführlich befragen. In der Buchhandlung Riemann signierte Lindgren am Nachmittag ihre Bücher.
 
Zuvor hatte ein Vertreter des deutschen Verlags betont, dass das Inhaberehepaar Joachim und Erika Riemann Mitte der 50er Jahre in Franken als eine der ersten die Bücher Lindgrens – heute Klassiker, die wohl in kaum einer Buchhandlung landauf landab fehlen– in ihr Sortiment aufnahmen.

Verknüpfte Dokumente
 
Quellen

Martin Vögele, Martina Riegert, E. Riemann'sche Hofbuchhandlung. Bildnachweise: Martin Vögele, Martina Riegert, E. Riemann'sche Hofbuchhandlung.


Informationen

Kategorien: Lesebuch 8 "Luther, Medien, Pressefreiheit" |

letzte Aktualisierung am 02.04.2017 14:16:03