Digitales Stadtgedächtnis der Stadt Coburg - Druckausgabe
Digitales Stadtgedächtnis Coburg
links_dsg_logo

Alle Artikel

Brod-Torte

"Man schält 2 Vierting Mandeln, stößt sie mit 3 Eyern zart, rührt sie, und 1 Pfund gesiebten Zucker mit 10 ganzen und 12 gelben Eyern eine STunde, reibt 6 Loth Brod von der oberen Rinde, woran auch noch etwas weiches ist, auf dem Reibeisen, feuchtet das Geriebene mit einem halben Trinkglas alten Wein an, schneidet die Schalen von einer Zitrone, 2 Loth Citronat, und 2 Loth Pomeranzenschalen klein, stößt für 6 fr. Muscatblüthe, 1/2 Loth Zimmer und 8 Nägelein zusammen gröblicht, und Thut, sobald die masse leicht gerührt ist, das angefeuchtete Brod nebst dem gestossenen und geschnittenen, auch ein Zuckerlöffelchen Anis darein. Wenn dies alles wohl untereinander gerührt ist, wird die Masse in einen mit Butter bestrichenem, und mit zartgetriebenem Brod bestreuten Modell eingefüllt und langsam gebacken. Diese Torte ist von geriebenem Brod besser, als von gedörrtem."


Verknüpfte Dokumente
 
Quellen

Stadtarchiv Coburg, Neues Kochbuch für bürgerliche Haushaltungen, Coburg 1796


Informationen

Kategorien: Rezepte

|

letzte Aktualisierung am 18.12.2013 09:03:05


 

www.dsg-coburg.de - Stadt Coburg
Online-Managerin / Karin Engelhardt /Rathaus, Markt 1 / 96450 Coburg/
Tel: 09561/89 1102 / Fax: 09561/89 1179
E-Mail: karin.engelhardt@coburg.de
Standby License
Standby License