Alle Artikel

1948

Beerdigung der letzten Coburg Gaslaterne

ZeitstrahlAuf dem Zeitstrahl anzeigen     
507 Beerdigung der Gaslaternen

In alten Fotoalben meiner Eltern fand ich ein Foto mit meinem Großvater Franz Zeidler aus Coburg der bei den Gaswerken in Coburg als Installateur angestellt war. Es zeigt ihn mit seinen anderen Arbeitskollegen im Jahre 1948 bei der Beerdigung der letzten Coburg Gaslaterne
Mit der ´Beerdigung´ der letzten Coburger Gaslaterne, die sich am Haus der ehemaligen Schuhhandlung Kreßmann an der Ecke Unterer Bürglaß/Steinweg befand, ging eine romantische Zeit für Coburg zu Ende, jedenfalls was das Licht betraf. Jetzt flackerten in den Straßen nicht mehr die Glühstrümpfe; die Elektrizität hatte auch hier gesiegt. Das Repro zeigt die Angestellten des damaligen Gaswerkes Coburg bei der Kranzlegung. Die Beteiligten auf der Leiter rechts: Installateur Franz Zeidler, links: Helfer Josef Bauer. Unten rechts: Gustav Bonsack, links Erich Schunk. Auch sind unterhalb des Kranzes noch zwei Glühstrümpfe aus der Gaslaterne zu erkennen.
Repro: 2006 © Ulrich Göpfert
www.ulrich-goepfert.de



Verknüpfte Dokumente
 
Quellen

www.meine-stadtgeschichte.de


Informationen

Kategorien: Aus dem Alltag | Zeitzeugenberichte

|

letzte Aktualisierung am 25.06.2014 12:45:30


 

Standby License
Standby License