Digitales Stadtgedächtnis der Stadt Coburg - Druckausgabe
Digitales Stadtgedächtnis Coburg
links_dsg_logo

Gefilterte Artikel

aus dem Kategoriezweig Stadtgeschichte Coburg > Politische Entwicklung > Wiedervereinigung
Artikel schließen

Der Anschluss an Bayern

Paul Röhrig/C. Poellath: Gedenkmedaille zur Vereinigung der Freistaaten Coburg und Bayern, 1920. 
Städtische Sammlungen Coburg 1141.

„Mit einer überwältigenden Mehrheit hat sich 1920 die Coburger Bevölkerung für den Anschluß an Bayern entschieden. Welche Gründe auch immer für ihre Absti...


Kategorien: Wiedervereinigung |

Officer and Trooper

Officer und Trooper der United States Constabulary, 1950. 
Städtische Sammlungen Coburg EN 11503/17.

Die amerikanischen Soldaten, die nicht nur – bis zur Gründung der Bundesrepublik 1949 – als „Besatzungsmacht“ im Coburger Alltag der Nachkriegszeit „zu Hau...


Kategorien: Wiedervereinigung |

Frachtumwege in Zeiten des Kalten Krieges

Karte „Fracht-Umwege“, in: Lange, Karl Heinz: Coburgs wirtschaftliche Bedeutung (Festschrift Coburg in Bayern), Coburg 1950.

Für die Coburger Wirtschaft bereitete die zunehmende Abschottung der nahen „Ostzone“ hinter dem „Eisernen Vorhang“ wachsende Probleme in der frühen Phase d...


Kategorien: Wiedervereinigung |

Das Coburg-Eisfelder Heimatwerk

Schilling, Friedrich: Das Coburg-Eisfelder Heimatwerk, Coburg 1961. Zitate: S. 5, 11, 18.

Die Selbstverständlichkeit, vom ‚Eisernen Vorhang’ zu sprechen, wenn von der Trennungslinie inmitten Deutschlands und ihren zugehörigen Einrichtungen die R...


Kategorien: Wiedervereinigung |

Der Bundesgrenzschutz

Wimpel der 1., der „Kunibert-Hundertschaft“, Bundesgrenzschutz Coburg.

Die junge Bundesrepublik hatte – noch – keine Armee, musste sich aber auch zur Sicherung der Grenze zum Ostblock beitragen. Daher beherbergten die alten Ka...


Kategorien: Wiedervereinigung |

Neue Schulen in Coburg

Modell der Pestalozzi-Schule, Seidmannsdorfer Straße (nicht in dieser Form ausgeführt).

Mit dem Wachstum der Stadt um ganze Stadtteile wie dem „Heimatring“ für Heimatvertriebenen-Familien mussten auch neue Schulen errichtet werden. So bekamen ...


Kategorien: Wiedervereinigung |

Die Neugestaltung des Stadtwappens

Erich Lage (1906-1981): Stadtwappen Coburg, 1953.

Der Coburger Kulturamtsleiter Steiner Kulturamtsleiter wandte sich 1950 an den FDP-Oberbürgermeister Langer, um ihn für die Neugestaltung des Stadtwappens ...


Kategorien: Wiedervereinigung |

Der Coburger Mauritius vor 1956

Erna Lendvai-Dircksen: Coburger Mauritius, vor 1956.

1956, als man mit dem 900. erstmals ein Namensjubiläum der Stadt feierte, stellte das offizielle Coburg den „Coburger Mauritius“ in einen explizit reichspa...


Kategorien: Wiedervereinigung |

Der Bau neuer Kirchen

Reinhard Claaßen (Entwurf): Modell der Dr.-Martin-Luther-Kirche in Coburg-Creidlitz, um 1955.

Viele der Flüchtlinge und Heimatvertriebenen waren Katholiken, für die die Pfarrkirche St. Augustin nicht ausreichte. Die seit den 1950er errichteten katho...


Kategorien: Wiedervereinigung |

Eine neue Amtskette

Elisabeth Treskow: Amtskette des Coburger Oberbürgermeisters (Ausschnitt Hauptstück mit Stadtwappen), 1958.

Oberbürgermeister Langer wünschte 1949, ein Jahr nach dem Beginn seiner Amtszeit, eine Amtskette zu repräsentativen Anlässen tragen zu können. Nachdem die ...


Kategorien: Wiedervereinigung |

  Zurück    1    2    3     Nächste 
www.dsg-coburg.de - Stadt Coburg
Online-Managerin / Karin Engelhardt /Rathaus, Markt 1 / 96450 Coburg/
Tel: 09561/89 1102 / Fax: 09561/89 1179
E-Mail: karin.engelhardt@coburg.de