Gefilterte Artikel

aus dem Kategoriezweig Typisch Coburg > Alte Berufe
Artikel schließen

1446

Zunftordnung der Coburger Tuchmacher von 1446

Zunftordnung der Tuchmacher von 1446
Foto: Dr. H. Habel

Die erste Zunftordnung der Coburger Tuchmacher, Herzog Wilhelm III. von Sachsen, 18.8.1446. Diese Zunftordnung betrifft nicht nur das bedeutendste Coburger...

Zeitstrahl



Die Türmer auf dem Morizturm

Die Turmstube auf dem Morizturm kann besichtigt werden. Wir haben Sie uns mit Gästeführer Roland Schäfer angesehen.
Foto: Stadt Coburg

Die Stadt Coburg setzt in ihren Statuten von 1675 die schon vorher geübte Bestellung von Nachtwächtern fest, „die alle Stunden schreyen, sowohlen auff dem ...


Kategorien: Alte Berufe |

Was mein Vater Adolf Krug (1876 - 1964) von früher erzählte

Georg Leopold Krug (1925 - 2004) in den 50er Jahren. Foto: Familie Krug privat

Als mein Großvater, Georg Friedrich Anton Krug (1842 - 1905) sein Kürschnergeschäft aus der Ketschengasse in den Steinweg verlegte, war im Haus Nr. 45 eine...



Das "Goldene Vlies"

Coburger Fuchsschaf
Foto: Ulrich Göpfert

Fuchsschafe, eine alte Landschafrasse, gab es früher über nationale Grenzen hinaus nicht nur in Deutschland, sondern im ganzen europäischen Mittelgebirgsra...



Die Flößerei von Thüringen nach Coburg Teil I

Die heutigen Teiche, die man bei der

An der Straße zwischen Neustadt und Sonneberg sieht man auf der linken Seite noch heute einen tiefen Graben. Dort sind einige Teiche angelegt. Dieser Grabe...



Die Flößerei von Thüringen nach Coburg Teil II

Die heutigen Teiche, die man bei der

Es lag nun der Gedanken nahe, das Holz auf der Steinach bis nach Heubisch zu flößen, es dann mit Wagen nach Neustadt zu schaffen und auf der Röden weiter z...



Die Flößerei von Thüringen nach Coburg Teil III

Digitales Stadtgedaechtnis der Stadt Coburg

1802 wurde der Graben nördlich von Mönchröden vom "Finsteren Wäldchen“ bis zur "Lachen“ 175 Ruthen lang neu ausgehoben und auf 8 Schuh Breite gebracht. Dur...



Die Flößerei von Thüringen nach Coburg Teil IV

Digitales Stadtgedaechtnis der Stadt Coburg

Der Förster, dem im Jahre 1600 dieselbe vornahm und zu seinem Schutz einen Floßwärter und zwei Landsknechte zur Seite hatte, fand tatsächlich in fast allen...



 1    2     Nächste